Parisfahrt am 3. Mai 2013

Alle 2 Jahre unternehmen die Französischschüler der Klassen 9 und 10 gemeinsam mit ihren Lehrern eine Fahrt nach Paris. Wie jedes Jahr hatten wir Glück mit dem Wetter und konnten ohne Schwitzen und Regen viele der berühmten Sehenswürdigkeiten besichtigen. Zum ersten Mal hatte wir einen Tag erwischt, an dem die Seine Hochwasser hatte und konnten deshalb das „Bateaubus“ – den Bootbus- nur eingeschränkt benutzen. Also waren wir viel zu Fuß unterwegs, was nach der ungewohnten Nachtfahrt für einige eine Herausforderung war  🙂 .

Nach der Besichtigung von Montmartre, Sacré Coeur, Eiffelturm, Gare d’Orsay, Notre Dame, Centre Pompidou und dem Louvre mit seiner Pyramide konnten die Schüler gegen Abend noch auf den Eiffelturm gehen oder die Champs Elysées entlangbummeln. Schließlich ging es dann um 22.00 Uhr wieder mit dem Bus zurück nach Altenkirchen. Trotz der beiden Nachtfahrten jedoch muss man sagen:

Paris ist immer wieder eine Reise wert!

   

  Mal schnell noch ein Crêpe kaufen...