Kinderkrippe „Weihnachtssternchen“ am Tag der Offenen Tür

Gestaltung: CARINA BAUER (8/7)
Gestaltung: CARINA BAUER (8/7)
Gestaltung: CARINA BAUER (8/7)

Willkommen bei den Weihnachtssternchen!

  • 8/7: Projekt „Kinderkrippe am Tag der Offenen Tür“

Der 28. November, der Vorabend zum 1. Advent, rückt immer näher. Damit Sie an diesem Tag sorgenfrei über unseren Weihnachtsbasar schlendern oder die vielen Veranstaltungen unserer Klassen und Kurse besuchen können, bieten wir, die Klasse 8/7, Ihnen an, Ihr Kind (ca. 1-6 Jahre) über eine von Ihnen gewünschte Zeit zu betreuen. Wir sind dabei den ganzen Tag über für Sie und Ihr Kind da.

In unserer Projektreihe „Planung und Umsetzung einer Kleinkinderbetreuung“ haben wir uns in den letzten Wochen im Sozialkundeunterricht mit all den Fragen beschäftigt, die den Umgang mit Kleinkindern berühren: Wie kann man Kleinkindern in ihren verschiedenen Entwicklungsstufen gerecht werden? Welche Bedürfnisse hat ein Kind in welchem Alter? Wie kann man organisiert Spiel- und Bewegungsmöglichkeiten anbieten? Was ist rechtlich oder medizinisch zu beachten?

Bis in die frühe Neuzeit hinein war man der Ansicht, Kinder wären im Grunde nichts anderes als „kleine Erwachsene“. Erst ab dem 18. Jahrhundert gab die moderne Pädagogik – besonders ab etwa 1900 – begründete Handlungsmodelle für den Umgang mit Kindern und deren Erziehung vor. Grundlage dazu waren vor allem die Erkenntnisse auf dem Gebiet der Entwicklungspsychologie. Und plötzlich waren auch für die Schüler der 8/7 – besonders angesichts kleinerer Geschwister – viele Fragen präsent: Was ist das Urvertrauen? Ab wann beobachtet man den Greifreflex? Welche Phasen durchläuft ein Kleinkind auf dem Weg zum eigenständigen Gehen? Lacht ein Baby oder imitiert es nur? Wie kommuniziert es mit seinem Umfeld? Und ab wann versucht es, dieses Umfeld bewusst zu beeinflussen? Ab wann kennt es sein eigenes Ego? Und inwiefern wird ein Kind durch sein Umfeld in seiner Entwicklung geprägt?

Solche Überlegungen berührten schnell uns selber hinsichtlich eigener Kompetenzen und Fähigkeiten: Über welche Schritte können wir unter Akzeptanz frühkindlicher Entwicklungsphasen koordiniert unser Projekt verwirklichen? Wie können wir die verschieden gelagerten Kompetenzen in unserer Klasse optimiert in diese Kinderbetreuung einbringen? Wer übernimmt in der 8/7 wann und wo welche Aufgabe? Traut sich das eigentlich jeder zu? Schnell wurde offensichtlich, dass der Umgang mit Kleinkindern auch die Hinterfragung der eigenen Person mit sich zieht.

Jetzt wollen wir das Erlernte und unsere Überlegungen durch unser Betreuungsangebot „Kinderkrippe Weihnachtssternchen“ umsetzen. Für Getränke, Imbisse, Spielzeug, Wechselwäsche und Windeln ist ausreichend gesorgt. Unsere Betreuung wird lückenlos durch Lehrkräfte (Klassenlehrer Herr Ochmann und Stellvertreterin Frau Weiskirch) begleitet. Sie finden uns ab Beginn in unserem Klassenraum F 503. Wenn Sie freundlicherweise kurz ein Formular (siehe unten – z.B. wegen der Kontaktdaten und wichtiger Informationen) ausgefüllt haben, ist Ihr Kind ab da in guten Händen. Um unsere Unkosten zu decken, erlauben wir uns, einen Stundensatz von 1,50 € von Ihnen zu erheben. Unser Wunsch ist es, Ihrem Kind einen fröhlichen und vorweihnachtlichen Tag zu ermöglichen, an den es sich gerne erinnert!

Formular Weihnachtssternchen

Sollten Sie im Vorfeld noch Fragen an uns haben, können Sie selbstverständlich Herrn Ochmann oder Frau Weiskirch kontaktieren.

Wir freuen uns auf Sie und Ihr Kind!