Upcycling-Workshop für die Klasse 9.1

Melanie Henn vom Abfallwirtschaftsbetrieb des Kreises

Altenkirchen. Melanie Henn vom Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises Altenkirchen ging mit den Schülern der Klasse 9.1 der Realschule plus und FOS Altenkirchen auf eine ganz besondere Reise – die Reise unserer Jeans, bevor wir sie tragen können.

Melanie Henn vom Abfallwirtschaftsbetrieb des Kreises
Melanie Henn vom Abfallwirtschaftsbetrieb des Kreises

 

 

Vom Anbau bis zum Verkauf reisen unsere Hosen um die ganze Welt. Erschütternd waren dabei die Berichte über die schrecklichen Produktionsbedingungen in den Billiglohnländern. Nur ein Prozent des von uns bezahlten Preises geht an die Näherinnen und Näher, die teilweise noch Kinder sind. Davon können sie kaum überleben.Vom Anbau bis zum Verkauf reisen unsere Hosen um die ganze Welt. Erschütternd waren dabei die Berichte über die schrecklichen Produktionsbedingungen in den Billiglohnländern. Nur ein Prozent des von uns bezahlten Preises geht an die Näherinnen und Näher, die teilweise noch Kinder sind. Davon können sie kaum überleben.

 

 

 

 

Aus Alt mach neu - Aus alter Bekleidung kann etwas Neues entstehen
Aus Alt mach Neu – Aus alter Bekleidung kann etwas Neues entstehen

 

 

Vor dem Hintergrund des Gelernten überlegten die Schüler, wie man das Leben alter Kleidung sinnvoll verlängern kann. „UPCYCLING“ ist das Schlagwort. Und schon ging es an die Arbeit. Alle Schüler hatten ein altes T-Shirt mitgebracht und stellten aus diesem etwas Neues her: Taschen, Mützen und Schals standen zur Wahl. Und manch einer nahm sich vor, zu Hause sofort weiterzuarbeiten.