Ganztagsschule

 

Einige Arbeitsgemeinschaften aus dem Nachmittagsangebot der Realschule plus Altenkirchen stellen sich vor:

„Magnas zeichnen“ heißt die AG von Mario Geldner. Der Grafikdesigner und Comic-Zeichner zeigt Schülerinnen und Schülern jeder Altersstufe, wie sie ihre zeichnerischen Fähigkeiten umsetzen können.

Seit einem halben Jahr werkeln in unserer Schulküche die „Schmexperten„. AG-Leiterin ist Hauswirtschaftsmeisterin Anette Schneider. Die Jungen und Mädchen haben viel Spaß daran, erste Gerichte zu kochen und zu verzehren. Zielsetzung ist auch die Ernährungsbildung, da die Realschule plus im Rahmen der Mittagsverpflegung aktuell in einem Qualifizierungsprozess steht.

Die AG „Werken mit Glas“ ist der absolute Klassiker unter den Nachmittagsangeboten. Mit großer Geduld zeigt Elgin Doll den Schülerinnen und Schülern, wie unter Einsatz des Lötkolbens und bunter Glaststücke die tollsten Kunstwerke entstehen. Manche der Jungen und Mädchen kommen sogar zwei Mal in der Woche vorbei. Klar, dass dann auch größere Objekte in Angriff genommen werden können.

Mit einem „Süßen Moment“ verabschiedet sich heute die Mensa in die Ferien. Es gibt Pfannkuchen mit Nuss-Nougat-Creme-Füllung, Muffins, Mini-Berliner und Himbeermousse. Wir wünschen allen guten Appetit. 🙂

Boxen2Boxen1

„Boxen macht Schule“

Mit Respekt, Disziplin und Regeln Ziele erreichen

Konflikte ohne Gewalt lösen, Aggressionen gezielt abbauen, sportlich aktiv sein – all dies ist im Boxsport möglich. Der Boxclub Montabaur e.V. hat deshalb das Projekt „Boxen macht Schule“ ins Leben gerufen.

Im November letzten Jahres ist das Projekt, dank Jan Meurer, dem Vorsitzenden des Vereins, auch in Altenkirchen an der Realschule plus erfolgreich gestartet.

Unter Leitung zwei erfahrener Boxprofis, Vadim Horst und Viktor Laas, lernen hier die Schüler nicht nur das Boxen. Vielmehr gelingt es dem Trainerteam den Kindern und Jugendlichen ein verantwortliches Umgehen miteinander sowie Achtung gegenüber anderen zu vermitteln.

Besonderes Augenmerk wird während des Trainings auf Werte wie Disziplin, Respekt und das Einhalten von Regeln gelegt, die für Jugendliche im alltäglichen Umgang mit Menschen und somit auch in der Schule sehr wichtig sind.

Weitere Ziele des Projektes sind die Steigerung des Selbstwertgefühles, die Verbesserung der Teamfähigkeit sowie mehr Vertrauen in sich und seine Fähigkeiten zu entwickeln. Durch sozialpädagogische Interventionen soll weiterhin das Sozial- und Konfliktverhalten der Schüler verbessert werden.

Die Realschule plus und die Teilnehmer danken nicht nur dem Verein „Boxen macht Schule“ und den Trainern, sondern auch dem Landessportbund Rheinland-Pfalz der das Projekt an unserer Schule finanziell unterstützt!!

Im Schuljahr 2015/16 bieten wir die Ganztagsschule

von Montag bis Donnerstag, 7.35 Uhr – 12.50 Uhr und 13.35 Uhr – 15.45 Uhr,
in  Angebotsform an.

Zeitplan:
7.35 Uhr – 12.50 Uhr Unterricht
12.50 Uhr- 13.35 Uhr Mittagessen und freie Zeit
13.35 Uhr – 14.15 Uhr Lernzeit
14.15 Uhr – 15.45 Uhr Förderunterricht, Projekte, AGs

Mittagessen:
Die Schülerinnen und Schüler können am Mittagessen in der Mensa teilnehmen. Eigenanteil für die Eltern: 3 €. Unter bestimmten Voraussetzungen kann der Eigenanteil vermindert werden. Dazu müssen die Eltern einen Antrag ausfüllen.
Wer nicht am Mittagessen teilnimmt, wird beaufsichtigt und kann dort sein mitgebrachtes Essen verzehren.

Freie Zeit
Nach dem Mittagessen bieten wir den Ganztagsschülern freie Zeit, die sie im Leseraum, Spieleraum, auf dem Kleinspielfeld oder dem Schulhof unter Aufsicht verbringen können.

Lernzeit
Die Schülerinnen und Schüler erledigen ihre Hausaufgaben, lernen Vokabeln, bereiten sich auf eine Hü oder Klassenarbeit vor, überarbeiten ihre Arbeitsmappen und bearbeiten zusätzliche Übungsblätter.
Die Lernzeit wird von Lehrerinnen und Lehrern beaufsichtigt, die die Schüler unterstützen können.
Wichtig: Wenn die Schüler nach Hause kommen, müssen sie keine schriftlichen Aufgaben mehr erledigen.

Förderunterricht
Am Montag und Mittwoch bieten Fachlehrer Förderunterricht in Mathematik, Englisch und Deutsch an. Dabei sollen nicht nur lernschwächere Schülerinnen und Schüler gefördert, sondern auch lernstarke Schülerinnen und Schüler gefordert werden.

Berufsorientierung
Die Schülerinnen und Schüler erforschen ihre Stärken und Schwächen, informieren sich über geeignete Berufsfelder und Berufe, erstellen Berufsprofile, schreiben Lebenslauf und Bewerbungen, simulieren Vorstellungsgespräche und besichtigen Betriebe in der Umgebung.

AGs
Am Dienstag und Donnerstag bieten Lehrerinnen und Lehrer oder außerschule Experten AGs an. Die Schülerinnen und Schüler wählen entsprechend ihrer Interessen daraus aus.
Mögliche Bereiche:
– sportliche Angebote (Fußball, Volleyball, Basketball, Optimum, Tanzen, …)
– musische/ künstlerische Angebote (Schulband, Chor, Bläser, …)
– kreative Angebote (Nähen, Glasarbeiten, …)
– Mathematisch – Naturwissenschaftliche Angebote
– Küche
– Werkraum
– Computer