Realschule plus und Fachoberschule Altenkirchen
Glockenspitze 6 | 57610 Altenkirchen

Graffiti und Tauben – die 7.3 setzt Zeichen für den Frieden

Lebensfreude – das war das Thema der diesjährigen Projekttage. „Aber ohne Frieden und Toleranz keine Lebensfreude“, meinten die Schüler innen der 7.3. und wollten mit sichtbaren Symbolen an dieses wertvolle Gut erinnern.

So sprühten sie mit Kreidespray Friedenstauben als Graffiti auf den Boden des Schulhofs und sangen dort „Imagine“ und „99 Luftballons“. Zwar wurden die Kreidegraffitis vom Platzregen schnell weggewaschen, und auch der Gesang ging im Schülerlärm unter, aber die 7.3 ließ sich von den widrigen Bedingungen nicht irritieren und öffnete schließlich den Taubenkäfig, aus dem 15 weiße Tauben in den Himmel aufstiegen, zweimal um den Schulhof kreisten, um dann wieder in ihren Wohnort nach Montabaur zurückzukehren. Dieser Moment war sicher das Highlight der gesamten Aktion und wird den Schüler innen lange in Erinnerung bleiben.

„Wir gehen mit guten Gedanken an Frieden und Toleranz in die Sommerferien.“

SchülerInnen durften die Tauben vor ihrem Flug streicheln.

Ein großes Dankeschön geht an Katja vom Kompa Altenkirchen für die Hilfe bei den Graffitis, an Familie Heibel für die Aktion mit den weißen Tauben, an Frau Hambitzer für die Fotocollage und an Herrn Bohr und Herrn Wagner für die musikalische Begleitung, sowie an der Technik-AG.