Realschule plus und Fachoberschule Altenkirchen
Glockenspitze 6 | 57610 Altenkirchen

Klasse 5 wählt Wahlpflichtfächer ab Klasse 6

Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern der Klassen 5,

an dieser Stelle möchte ich einige Informationen zum Wahlpflichtfach in der Klasse 6 weitergeben.

Die nachfolgenden Hinweise stammen aus dem Rahmenplan Wahlpflichtfach der komplett unter https://realschuleplus.bildung-rp.de/fileadmin/_migrated/content_uploads/Rahmenplan_Wahlpflichtbereich_Realschule_plus.pdf nachgelesen werden kann.

Im Wahlpflichtbereich unserer Schule sind Berufsorientierung, Informatorische Bildung und Ökonomische Bildung durchgängige Unterrichtsprinzipien, die in Klasse 6 im Orientierungskurs, bestehend aus den Fächern Hauswirtschaft und Sozialwesen, Technik und Naturwissenschaft und Wirtschaft und Verwaltung, oder in der zweiten Fremdsprache (Französisch) umzusetzen sind.

Das Wahlpflichtfach Hauswirtschaft und Sozialwesen (HuS) bietet die Chance, Interesse für Dienstleistungsberufe in den Bereichen Erziehung, Gesundheit, Hauswirtschaft und Sozialwesen zu fördern. Das Orientierungsangebot im 6. Schuljahr zeigt exemplarisch auch Arbeitsweisen von Hauswirtschaft und Sozialwesen auf. Unterrichtliche Themen sind unter anderem die Bereiche Haushaltsmanagement, Gesundheit, Ernährung, Wohnen, erzieherisches Handeln, Konfliktmanagement, Freizeit, Umwelt.

Im Wahlpflichtfach Technik und Naturwissenschaft (TuN) geht es um die Problem- und Handlungsfelder Umwelt, Mensch und Natur; Bauen und Wohnen; Versorgung und Entsorgung; Transport und Verkehr; Information und Kommunikation; Arbeit und Produktion/Technologien. In der Klassenstufe 6 liegt der Schwerpunkt im Sich-Erproben im Umgang mit Materialien und Handwerkszeugen, im Fertigen von einfachen funktionalen Gegenständen, im Beobachten, Beschreiben und Identifizieren einfacher technischer und naturwissenschaftlicher Funktions- und Zusammenhänge.

Im Wahlpflichtbereich Wirtschaft und Verwaltung (WuV) treffen Schülerinnen und Schüler begründet nachhaltige ökonomische Entscheidungen. Im Orientierungsangebot der Klassenstufe 6 bekommen die Schülerinnen und Schüler beispielsweise durch die Organisation und Durchführung eines Pausenverkaufs oder die Planung eines Ausflugs ein Gespür dafür, wie Preise entstehen, Anreize wirken und welche Möglichkeiten der Kapitalbeschaffung es gibt.

In der Klassenstufe 6 kann statt dem Orientierungskurs auch die zweite Fremdsprache Französisch gewählt werden. Dies ist insbesondere für Schüler mit einer gewissen Sprachbegabung von Interesse, oder auch für leistungsstarke Schüler, die in Klassenstufe 7 einen Wechsel zum Gymnasium anstreben. Hierbei geht es um sprachliche, interkulturelle und methodische Kompetenzen. In Klassenstufe 6 geht es um Steckbriefe (eigene Vorlieben und Abneigungen beschreiben…), Berufe im näheren Umfeld benennen (Familie, Schule…), Traumberufe nennen, Berufskarten (fiches-métiers) anlegen («Qui?», «Quoi?», «Où?», «Quand?»: Le boulanger prépare les croissants, il travaille dans une boulangerie de 4h30 à…), Kompetenzmappe anlegen (z. B. Europäisches Portfolio der Sprachen), Verkaufsstand mit frz. Produkten (z. B. Pausenverkauf, Tag der offenen Tür, Deutsch-französischer Tag, Europatag…)

Kinder und Eltern sollten gemeinsam entscheiden, ob sie in der Klasse 6 das Orientierungsangebot oder Französisch wählen. Beides gilt für ein Schuljahr. Der Wahlpflichtbereich beinhaltet vier Stunden.

Für die Schulbuchausleihe ist es wichtig, bis einschließlich Freitag, 06. Mai 2022 eine verbindliche Entscheidung der Schule zukommen zu lassen.

Falls Sie weitere Fragen haben, laden ich Sie zu einem Elternabend am Montag, 2. Mai, 19 Uhr, in den Mehrzweckraum der Schule ein.

Mit freundlichen Grüßen

Anke Becker, pädagogische Koordinatorin