Realschule plus und Fachoberschule Altenkirchen
Glockenspitze 6 | 57610 Altenkirchen

Besuch einer Wohngruppe

Da nicht jedes Kind das Glück hat, in einer Familie aufzuwachsen, besuchte die Klasse 5.5 am 4. Juli 2013 zusammen mit ihrer Klassenlehrerin Frau Ernst, der Integrationshelferin Frau Sannert und interessierten Eltern die Wohngruppe eines Mitschülers in Heupelzen.Im Mittelpunkt des Besuchs stand das Kennenlernen dieser Art des Zusammenlebens. Nach einer kurzen Führung durch das Haus waren alle vom modernen Ambiente begeistert. Ganz schnell war klar, dass es kein Makel ist, hier aufzuwachsen.
An diesem Vormittag besuchten wir noch per pedes den Raiffeisenturm auf dem Beulskopf, Container wurden kurzerhand zum Spielgerüst erklärt und es wurde ganz viel zusammen gespielt und gelacht.
Für das leibliche Wohl war auch gesorgt. Für jeden gab es Kuchen, Würstchen vom Grill und zum Abschluss ein Eis.
Für das Gelingen dieses Vormittags gilt besonderer Dank der Wohngruppe. Der Einladung von Frau Nink sind wir gern gefolgt. Ebenso bedankt sich die Klasse auch bei den interessierten Eltern, die den Transfer der Kinder übernommen haben.
Dieser Tag hat einen Beitrag zu mehr Toleranz und Akzeptanz gegenüber anderen Wohnformen geleistet, denn schließlich ist es auch ein Menschenrecht, in seiner Individualität von der Gesellschaft, d.h. auch von Mitschülern, Eltern und Lehrern akzeptiert zu werden und in vollem Umfang an ihr teilzuhaben.