Realschule plus und Fachoberschule Altenkirchen
Glockenspitze 6 | 57610 Altenkirchen

Suchtprävention mit prominenter Unterstützung

Uli Borowka las vor vier Klassen der Jahrgangsstufen 8-10 der Realschule Plus Altenkirchen aus seinem Buch „Volle Pulle – meine Leben als Fußballprofi und Alkoholiker“.

Ehrlich und direkt wirkte der ehemalige Bundesliga- und Nationalspieler Borowka als er sich den Fragen der 13-16jährigen Schülerinnen und Schüler stellte. Diese fragten rundheraus was sie schon immer einmal über das ereignisreiche Leben eines Fußballprofis wissen wollten. Wann hat man schon mal die Chance dazu.

Das Leben an der Spitze seines Sports war nicht der Grund warum Uli Borowka nach Altenkirchen gekommen war. Er wollte die Jugendlichen aufklären über die dunkle Seite seines Erfolgs, über seine Zeit als Alkoholiker – und das tat er ganz schonungslos. Während er aus seiner Autobiographie las, hörten die 90 Schülerinnen und Schüler wesentlich gespannter zu als es oftmals im Mathe- oder Biologieunterricht der Fall ist. Hier wurde aus dem wahren Leben berichtet. Dass ein so erfolgreicher Mensch in die Alkoholsucht abrutscht und jahrelang ein Doppelleben führt, berührt alle Anwesenden. „Das denkt man gar nicht, wenn man ihn sieht“ sagt ein Schüler aus der 8. Klasse. Ein anderer „Ich finde es krass, dass er so offen über seine Sucht und seine Probleme spricht!“. Solche und ähnliche Äußerungen hörte man viele im Anschluss an diese Veranstaltung. Es macht Mut eine Person mit einer solch bewegenden Vergangenheit zu treffen und zu erleben, dass man ganz unten angekommen sein kann aber es mit Willen und Kraft zurück ins Leben schaffen kann. Borowka, der wahrlich viele Höhen und Tiefen erlebt hat, nutzt seine Erfahrungen um in der Suchtprävention tätig zu sein, um aufzuklären.  An der Realschule plus Altenkirchen hat er alle, die seinen Erzählungen zugehört haben zum Nachdenken gebracht.

„Jede Tag an dem ich trocken bin, ist mir mehr wert als alle Titel, die ich gewonnen habe“ (Uli Borowka) – und das waren wahrlich einige.