Realschule plus und Fachoberschule Altenkirchen
Glockenspitze 6 | 57610 Altenkirchen

Die August-Sander-Schule ist Modellschule für Partizipation und Demokratie

Die August-Sander-Schule hat sich erfolgreich als Modellschule für Partizipation und Demokratie beworben. Aktuell gehört sie zu insgesamt 52 Schulen in Rheinland-Pfalz, deren erklärtes Ziel es ist, dass Schülerinnen und Schüler die Kompetenzen erwerben, um ihr Umfeld, Gesellschaft und unsere Demokratie mitzugestalten.

Als Modellschule suchen wir nach Wegen, unsere rund 700 Schüler am eigenen Lernen zu beteiligen, ihnen Möglichkeiten aufzuzeigen, sich mit ihren Anliegen und ihrer Meinung einzubringen. Aktuell geschieht dies in Klassenräten, der Schülervertretung (SV) und auch bei den Streitschlichtern. Das Einüben demokratischer Handlungskompetenzen, oder das Einüben von Strategien zum Umgang mit Konflikten sind aber nur einige Bereiche, mit denen wir uns als Modellschule erproben.

Ab diesem Schuljahr werden wir jährlich einen Demokratietag organisieren, zunächst ab Klassenstufe 8. Als Datum steht bereits Donnerstag, 26. Januar 2023 fest.

Die Abschlussklassen 10 SEK I und 9 BR fahren an diesem Tag ins Haus der Geschichte nach Bonn. Der Aufenthalt dort steht unter der Fragestellung der politischen Gewaltherrschaft in der DDR. Für die Klassen 9 stehen Klimaschutz und Nachhaltigkeit im Mittelpunkt. Mit dem Film „Die Epoche des Menschen“ nutzen sie ein Angebot aus den Schulkinowochen im Kino in Hachenburg. In der Klassenstufe 8 liegt der Fokus auf der Medienerziehung. Mehrere Workshops beschäftigen sich mit „Fake news“. Alle Klassen erhalten rechtzeitig die für sie nötigen Informationen.

Der Demokratietag wird aktuell von den Fächern Sozialkunde, Geschichte und Erdkunde ausgerichtet, deshalb liegen in den verschiedenen Jahrgangsstufen die Schwerpunkte auf diesen Unterrichtsfächern. Geschichte in den Abschlussklassen, Erdkunde in Stufe 9 SEK I und Sozialkunde in Stufe 8.

Eine Arbeitsgruppe, bestehend aus Lars Becker, Jochen Bitzer, Patrick Ochmann, Wendy Sippel und Anke Becker repräsentiert die drei Fächer und kann bei Ideen und Fragen gerne angesprochen werden.

Bei der nächsten Vollversammlung werden auch die Schülerinnen und Schüler mit Informationen versorgt. Wir sind sicher, dass sich dann auch Interessierte finden, die stellvertretend für die Schülerschaft das Projekt der Modellschule begleiten.

Vertreter der August-Sander-Schule haben bereits an einem ersten Netzwerktreffen der Modellschulen teilgenommen, das nächste regionale Treffen soll Ende Januar 2023 sein. Die August-Sander-Schule wird neben ihrem Schullogo nun auch das Logo der Modellschulen verwenden. Außerdem werden alle Aktionen auf der Homepage der Modellschulen nachzulesen sein.